Dietmar und Geli Unterwegs

02. September 2018 Unser gelebter Traum geht zu Ende

Nach 29.007 km und 112 Reisetagen sind wir gestern wohlbehalten von unserer Fernostreise bis Wladiwostok und Jakutsk zurückgekehrt. Man kann es kaum glauben, wir hatten nur positive Begegnungen mit den Menschen und Erlebnisse. Selbst die notwendigen Autoreparaturen wurden immer zu erfolgreichen und netten Geschichten.

Nun müssen wir uns wieder im Alltag zurecht finden. Schön, dass wir von so vielen Lesern begleitet wurden und so nette Kommentare erhielten. Das war immer ein Anker zur Heimat für uns.

Nun heißt es verarbeiten, sortieren, reinigen und immer wieder erinnern an so viele nette Menschen.

Reisen schafft Nähe, knüpft neue Verbindungen, baut Vorurteile ab. Viele deutsche Urlauber in den baltischen Republiken haben interessiert zugehört, wenn wir von unserer problemlosen Reise durch Russland berichtet haben.

Das Baltikum war für uns genau so wie Russland eine Angenehme Erfahrung. Wir fanden viele russische Elemente, was sich nach Westen immer mehr verlor, wir aber auch hier mit der russische Sprache gut zurecht kamen. Durch Polen hatte wir schon das Gefühl in Deutschland zu sein.

Nun bleibt die Aufgabe, alles zusammen zu fassen und es auch noch in den Blog zu stellen.

Das wars erst mal von Angelika und Dietmar

8 Kommentare

  1. Hallo Angelika ,Hallo Dietmar ,
    Dietmar’s Hinweis auf euern Blog war sehr gut , ich habe jeden Tag neugierig eure Berichte gelesen.(Pionierehrenwort)und die schönen Fotos angesehen.
    Ganz ehrlich, ich weiß nicht ob ich mir diese Reise zugetraut hätte.
    Schön das ihr gesund wieder in der Heimat angekommen seid.
    Ganz viele Daumen hoch für euch( zwei reichen nicht).
    Viele Grüße
    vom Steffen

    1. Danke, Steffen
      Schön das du mit dabei warst , ich habe es schon auf Facebook gesehen!
      Nun werden wir die Eindrücke weiter verarbeiten und
      „sortieren“
      Beste Grüße und bleibe auch weiterhin schön
      „ neugierig „
      Tschüss
      Geli & Dietmar

  2. Liebe Russlandreisende, toll, dass ihr wieder wohlbehalten zu Hause angekommen seid. Holt erst mal Luft und dann wird alles wieder. Liebe Grüße aus Berlin

    1. Danke liebe Familie Hauck, so machen wir das und bestimmt führt uns der Weg in Berlin wieder zusammen, wir wissen nur noch nicht wann
      Wir melden uns,
      Liebe Grüße aus Hoyerswerda von
      Angelika & Dietmar

    1. Lieber Werner, habe ich mir doch gedacht das du diese Reise meintest!
      Aber am Baikal waren wir ja 2016 auch !
      Beste Grüße aus Hoyerswerda

  3. Hallo liebe Russlandreisende,

    da ich selbst länger unterwegs war, natürlich auf eingetretenen Pfaden, und oft kein Internet hatte bzw. nur sporadisch habe ich Eure Reise nicht live verfolgt, sondern im Nachgang gelesen und bestaunt.

    Ich finde das sehr schön, was ihr erlebt habt unbd wie ihr es erlebt habt. Man kann teilnehmen und nur hoffen, dass die Menschheit zur Vernunft kommt und ein normaler Umgang aller Länder auf allen Ebenen möglich wird.
    Auf eurer/unserer Ebene ist das ja fast immer der Fall, man wird eigentlich überall freundlich behandelt. Das hat man auf eurer Baikal-Tour sehr schön sehen können, die ja durch unterschiedliche Länder mit verschiedenen Kulturen ging.

    Herzliche Grüße von Werner

    1. Vielen Dank, ja es war wieder eine sehr beeindruckende Reise!
      Alle Begegnungen auf dieser Reise brachten den Willen zum Ausdruck friedlich und freundschaftlich miteinander umzugehen und zu Leben!
      Neben den vielen Eindrücken haben wir auch dazu beigetragen!
      Wir wünschen dir/euch noch viele interessante Reisen und angenehme Erlebnisse.
      Wir werden jetzt die gewonnene Eindrücke verarbeiten und langsam in den Alltag zurück finden.
      Viele Grüße
      Angelika & Dietmar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: