Dietmar und Geli Unterwegs

24. Mai 2016 Die Hölle wollte uns noch nicht

Als wir heute Morgen erwachten und die Sonne schien, wussten wir, der Teufel hatte uns noch nicht in die Hölle geholt. Sie sah auf einmal so unscheinbar aus und die strahlende, blühende Wüste hatte die Oberhand. Jetzt, im Sonnenlicht sah man, dass wir in einem ehemaligen Vulkankrater saßen. Unsere Begleiter bereiteten noch ein Frühstück für uns und dann blieb nur noch wenig Zeit für letzte Fotos, denn wir mussten ja wieder 400 km durch die Karakumwüste zurück. Karakum bedeutet „Schwarze Wüste“ weil sie so riesig und furchteinflössend ist. Jetzt in der Sonne und mit den vielen Tamarisken machte sie keinen so furchteinflössenden Eindruck.

Auch die Schlaglöcher beeindruckten uns heute nicht so. Wir mussten noch tanken – etwa 0,25 € der Liter Diesel und mit ausgezeichneter Qualität.

15 Uhr waren wir wieder in Dashogus und es blieb abermals keine Zeit, mehr von der Stadt zu sehen, denn wir brauchten noch einen Registrierungsvermerk von einem Hotel im Pass und die Grenzen schließen um 18 Uhr.

Aber es ging alles gut, 16 Uhr waren wir an der ersten Grenze, 18.30 Uhr verließen wir die zweite. Dieses Mal verlief alles entspannt, ich konnte mit einigen Grenzbeamten sogar einen Schwatz machen. Hinter der Grenze wartete Golam auf uns und wir fühlten uns, als wären wir zu Hause angekommen. Überall arbeiteten die Menschen in der Abendzeit auf den Feldern, schnitten Maulbeerbaumblätter für die Seidenraupen oder holten mit dem Fahrrad Futter für die Tiere – Bilder, wie ich sie aus meiner Kindheit von der Arbeit im Dorf in Erinnerungen habe. Und fast alle lachten und winkten uns zu. Wir haben überall das Gefühl willkommen zu sein. Die Temperatur erreicht heut 34 Grad!

 


  1. Heute haben wir erst eure beiden letzten Reiseberichte gelesen und
    wieder waren sie sehr lehrreich.Es ist schon beeindruckend was ihr
    alles sehen könnt, diese Eindrücke werdet Ihr nie vergessen und die werden
    auch immer eine Rolle spielen in eurer Erinnerung.Beeindruckend sind auch all die schönen Bilder.
    Wir weiterhin eine gute Reise, ohne Panne.Und noch viele schöne
    Erlebnisse.Wir freuen uns schon auf die nächsten ReiseBerichte.
    Liebe Grüße Günti&Gabi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.