Dietmar und Geli Unterwegs

07.08.2017 Mexiko letzter Tag an der Karibik und wir erwarten einen Tropensturm 


Karibikflair in allen Facetten
Es ist nicht mein Ding, bei strahlendem Sonnenschein und glattem Meer am Strand zu liegen. 

Aber heute, bei stürmischem Wind, gigantischen Wolken und wilden Wellen, ist es traumhaft hier. Die Meerespflanzen sind bis unter die Strandliegen gespült. Was stört uns Touristen nur daran? Warum brauchen so viele für ihr Wohlgefühl blankgefegte Strände?

Viel schlimmer ist der von Menschen hinterlassene oder über das Meer oder aus Flüssen herangespülte Müll, der weltweit zu katastrophalen Zuständen führt!


Hier ist eines von vielen Paradiesen auf unserer Erde. Wann werden wir Menschen wach, diese zu erhalten oder zu retten. Es ist unsere Aufgabe als „vernunftbegabte“ Wesen unser Verhalten zu ändern.
Eine weitere Regenfront zieht  auf. Schnell wieder alles in Sicherheit bringen.


Der Tropenwind und -regen hat sich wieder gelegt. Das Meer ist noch aufgewühlt. Welche Naturkräfte schlagen seit Millionen von Jahren an den Strand, Sekunde für Sekunde das gleiche Schauspiel.

Mehrere Meeresschildkröten haben vergangene Nacht wieder versucht, ihre Eier am Strand abzulegen. Es wird langsam eng für sie, 171 Nester sind in der Halbmondbucht schon da.
Aber nur eins von 1000 geschlüpften Babys wird das Alter von 20 Jahren erreichen, um sich selbst fortpflanzen zu können. Meeresschildkröten gehören zu den bedrohten Arten und stehen unter strengem Schutz.

Viel wird von den Biologen, der Regierung und den Behörden schon für ein friedliches und schonendes Miteinander von Tieren und Menschen getan.


Eine Schildkröte 🐢 wieder auf dem Weg ins Meer

 

Aber es gibt immer noch Touristen, die glauben, wenn sie hier ein Zimmer gebucht haben, gibt ihnen das ein „All-Inclusive-Recht“ an den Schildkröten mit Blitzlichtfotografie, Taschenlampenbeleuchtung und Steicheltourismus.

Stopp 🛑, was können wir noch tun, um diese Menschen aufzuklären??? Einfache Infoblätter in den Villen reichen nicht!!!

Vielleicht Topes (Stoppfosten) für die Köpfe🤔🤔🤔? Wie könnten die aussehen???

Karina und Hagen waren jede Nacht mit den Biologen unterwegs, um Aufnahmen zu machen für die Centro Ecológico Akumal (CEA).

Die Schildkröten arrangieren sich ganz friedlich mit uns und wundern sich nur, dass vor 40 Jahren an der Stelle, wo sie geboren wurden, jetzt eine Mauer steht.

Gestern hatten wir noch ein anrührendes Erlebnis: In einer Grube lagen 4 leblose Schildkrötenbabys in der heißen Sonne. Wir berührten sie vorsichtig und stellten fest, dass in zweien noch Leben war. Die Kinder entschieden sofort, wir müssen sie zu den Biologen bringen – richtig!

Nun hoffen wir, dass die kleinen Findlinge eine Überlebenschance haben.
Die nächste Regenfont wälzt sich heran, das ist Wetter zum Koffer packen und Abschied nehmen. Unser Karibiktraum bekommt Wassertropfen. Nun erfahren wir gerade, dass der Höhepunkt des Windes doch noch nicht erreicht ist. Kommende Nacht soll es  einen Tropensturm geben!!! Dieser wird heute um 18.00 Uhr unsere Küste erreichen🌊🤔.

Gerade haben wir eine Einweisung bekommen, wie wie hier am Haus alles sichern müssen.💨🌬

Hinweis im Internet:
„Article

Tropical Storm Franklin to Strike Mexico’s Yucatan Peninsula Tonight; Hurricane Watch, Tropical Storm Warnings Issued

Published: Aug 7 2017 5:35 PM“

Mal sehen, wie heftig er wird.

Morgen geht es von Cancun mit dem 🛩 nach Puebla und dann mit dem 🚌 nach Teziutlan in die Berge zu Karinas Familie.

Wir freuen uns schon alle.

2 Kommentare

  1. Wie immer, wieder sehr interessante Informationen, für
    den WeiterFlug zu Caritas Eltern alles Gute.Liebe Grüße
    von uns .
    Bis bald Gü&Ga

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.