Dietmar und Geli Unterwegs

29. April 2016 Quer durch Polen

Tag Nr. 2 begann mit strahlendem Sonnenschein aber kühlen 8 Grad. Die Stimmung war dank der Sonne prächtig und wir begannen ab 8 Uhr unsere Weiterreise nach Nordosten. Vor Warschau entschieden wir uns für eine großräumige Südumfahrung, was uns den Wochenendfeierabendverkehr ersparte. So konnten wir die flache Landschaft, die Rehe auf den Feldern und die vielen Störche beobachten. Eigentlich war noch alles wie zu Hause. Erst kurz vor der weißrussischen Grenze haben die Häuser zunehmen einen russischen Baustil. Morgen kommt die erste Grenzpasage. Wir sind gespannt.

  1. Wünsche Euch viele interessante (schöne ) Erlebnisse. Bin ganz gespannt auf die täglichen Reiseberichte,

  2. Liebe Grüße von Moni & Egon sowie von Bärbel aus Dresden.
    Ich behalte Euch im Auge – auch wenn’s weh tut 😉
    Hals- und Beinbruch – Jens!

  3. …ein kühnes Abenteuer. Hut ab! Kommt alle gesund und pannenfrei nach Hause. Hoffentlich gibt es ab und zu mal frische Brötchen. LG-U

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.