Dietmar und Geli Unterwegs

29.06.2017 „EXPO 2017“ 4. Besuchstag

Nun sind wir am 4. Tag der EXPO ,das 3. Mal in der Kugel 🎱.


Es ist unbeschreiblich, wie das Gebäude (Kugel) aufgebaut ist. Sie ist 80 m im Durchmesser,in 7 Etagen geteilt und in der oberen Etage gibt es einen „frei hängenden“ Glas-Steg, durch den man in die Tiefe schauen kann, man läuft quasi über „nichts“! Viele weigern sich darüber zu gehen.



Auch über die Geländer kann man 6 Etagen hinab schauen 👀.

In der Mitte der Kugel befindet sich der offene Fahrstuhlschacht, in dem sich auf jeder Seite jeweils 4 Fahrstühle bewegen!!!!

Man kann auch Treppen benutzen, diese sind an einer Außenseite der Kugel.

So umrundet man in jeder Etage die Ausstellung, um dann über die Treppe zur nächsten Etage zu gelangen. Daraus ergibt sich eine riesige Ausstellungsfläche.


Die gegenüber liegende Kugelinnenseite ist von oben bis unten offen, da die Etagenböden nicht bis an die Außenseiten der Glaskugel reichen !

Bei diesen Rundgänge hat somit ständig, 7 x einen Rundblick über das EXPO Gelände und die Stadt. Viele  Bilder dazu haben wir bereits gestern eingefügt.


Neben den Energiethemen gibt es überall noch Showvorstellungen oder etwas zum Anfassen und Spielen für die Kinder. Sie sollen spielerisch mit dem Thema Energiewende vertraut gemacht werden. Und es wurde ein riesiger Spielplatz auf dem Gelände gebaut.


Es ist überhaupt erstaunlich, wieviel Familien hier mit ganz kleinen Kindern sind und wie viele schwangere Frauen die EXPO besuchen.

Die Geburtenrate ist aktuell doppelt so hoch wie in Deutschland.

Wir besuchen heute noch China, Spanien und Ungarn.


Nach der kasachischen Kugel ist die deutsche Exposition eindeutig die beste.

Nun sind wir k. o. und sehnen uns nach einem leckeren Abendessen im tschechischen Pavillon.


Die Sonne senkt sich zur Nacht und wir verabschieden uns von der EXPO 2017 in der Steppe.



9 Kommentare

  1. Hallo,
    durch Zufall bin ich auf diese Seite gekommen. Auch ich war auf der Expo in Astana und beim betrachten der Bilder wurden Erinnerungen wach. Seit der Weltausstellung im Jahr 2000 in Hannover besuche ich mit einer jeweils unterschiedlich großen Reisegruppe die nachfolgenden Weltausstellungen. Da wir die Reise immer so legen, das wir am Deutschen Nationentag anwesend sind, könnte es sein, das wir uns unbekannterweise über den Weg gelaufen sind. Unsere Reisezeit war 7.7. – 17.7., wobei wir zuerst 2 Tage in Almaty waren. Das, was wir vom Land gesehen haben war sehr beeindruckend. Unsere Gruppe wird sich nun erst im Jahr 2020 aufmachen, um die Weltausstellung in Dubai zu besuchen.

    Vielen Dank für die schönen Fotos

    Thomas Begemann

  2. Hallo,
    recht herzlichen Dank für die schnelle Beantwortung.
    Also besser eine Station weiter zu fahren und neben der Mall zu laufen 🙂
    Das mit dem WLAN ist schon mal gut zu wissen. Mit PIN habe ich die kleinen Anstecknadeln gemeint, wie sie auf jedem Fall auch im Deutschen Pavillon gibt (Ist auch auf einem Bild drauf).
    Mit EXPO Pass war der EXPO (Reise) Pass gemeint, auf fast jeder EXPO seit 68 kann man damit Nationenstempel sammeln.
    Gruß EXPOKAI

    1. Hallo Kai,
      die Anstecknadeln haben wir nur beim deutschen Pavillon gefunden.
      Den Pass wird es vielleicht an den Kassen oder bei dem Info-Stand geben. Stempel haben wir uns in einigen Pavillons geben lassen. Also Sammeln der Stempel ist möglich.
      Es gibt 4 Eingänge. Man kann die Mall also links oder rechts umgehen.

      1. Hallo,
        mmh, das ist schade, werde trotzdem ein paar PINs zum tauschen mitnehmen.
        Den Pass soll es angeblich nur 20 mal gegeben haben. Und der Nachdruck ist nicht geliefert. Naja werde ich vor Ort sehen. Heute habe ich noch den Niederländer als sehenswerten Tipp bekommen.
        Die Kugel soll schon viele Sprünge in den Scheiben haben…
        Wie sind die Essensmöglichkeiten auf dem Gelände, ausser deutsch, gibt es einen Supermarkt?
        Fährt der 40er Bus auch nach 23 Uhr noch.
        Sorry für die vielen Fragen.
        Gruß Kai

        1. Es gibt viele sehenswerte Ausstellungen.
          In der Kugel haben wir keine kaputten Scheiben gesehen.
          Zu essen gibt es mehr als genug. Viele Kioske und Restaurants und in den Pavilons sind Ländergaststätten. Der Supermarkt РАМСТОР ist in der großen Mall links vom Bus aus.
          Der Bus 40 fährt nur bis 22.30 Uhr, dann muss man Taxe nehmen.
          Grüße Dietmar

          1. Hallo Dietmar,
            nochmals Danke für die Beantwortung meiner Fragen.
            Das mit dem Bus hatte ich dann richtig gelesen. Hätte ja sein können, das sie zur EXPO länger fahren. Aber Taxis sollen ja auch nicht alzu teuer sein.
            Dann werd ich mich mal überraschen lassen.
            Gruß Kai

  3. Vielen Dank für den Einblick in die EXPO 2017, schöne Bilder.
    Die Bilder vermitteln den Eindruck, das es kaum Wartezeiten gibt.
    Gibt es eigentlich auch wieder einen EXPO-Pass?
    Und hat sich auch wieder eine PIN – Cultur entwickelt?
    Wie sieht es mit abendlichen Konzerten auf dem Gelände aus?
    Den Bus 40 kann man gut nehmen, wie lange läuft man vom EXPO-Eingang zum Bus?
    Gruß EXPOKAI

  4. Wir danken Euch für die täglichen wunderbaren Berichte,
    und die tollen Bilder,auch wir haben dabei gelernt.
    Wir wünschen Euch einen guten Heimflug.Also bis
    bald Ganz liebe Grüße von Gü&Ga

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.