Dietmar und Geli Unterwegs
Reisetagebuch unserer Offroad-Reise mit dem Pickup Truck auf dem Sibirischen Trakt in den Fernen Osten Russlands

27. Juni 2018 Der Tag der Jugend in Ulan Ude

Endlich ist der Sommer auch in Burjatien angekommen – 31 Grad und so soll es die nächsten Tage weiter gehen. Unser Auto sollte erst morgen fertig werden, deshalb buchen wir noch eine Hotelübernachtung und sind völlig entspannt und befragen ein bisschen das Internet zur ⚽WM, denn heute fallen in unserer Gruppe die Würfel. Dietmar findet einen Beitrag von einem englischen Journalisten, der hier in Russland eine Realität kennen lernt, die völlig anders ist als die Medienwelt in seiner Heimat. Enda Brady von Sky News erzählt, wie er Russlands erlebt:

„Die Begrüßung in dieser stolzen alten Stadt – dem früheren Stalingrad – konnte man als nichts weniger denn phänomenal bezeichnen. So viele Menschen wollten mit uns ihre Englischkenntnisse verbessern, haben ihre Alltagstätigkeiten unterbrochen, um uns zu helfen, und haben Fans aus allen Nationen eine unglaubliche Begrüßung bereitet.“

Seinen Kollegen rät er, sich zu beruhigen: „Es ist eine schöne Welt dort draußen, wenn Du dafür offen bist. Die Russen sind es sicherlich.“ In diesem Stil geht sein Bericht weiter und er erlebt das Gleiche, was wir seit 7 Wochen spüren, Freundlichkeit, Hilfsbereitschaft und viel Interesse an uns.

Wenn wir das täglich schreiben, gibt es vielleicht auch Menschen, die trotzdem glauben, was unsere Medien ständig äußern und unsere Meinung für rosarot halten. Ich habe mal einen guten Spruch gelesen: „Ich lerne die Menschen nur kennen, wenn ich zu Ihnen gehe!“

In der Stadt ist wieder viel los, in Russland ist heute der „Tag der Jugend“. Am Zentralen Brunnen treten junge burjatische Künstler auf, dann zeichnet ein Stadtrepräsentant junge Wissenschaftler aus. Im Museum für Mineralogie bewundern wir die Steinwelt der Baikalregion. Auf dem Leninplatz gibt es eine Präsentation zu Tier- und Pflanzenwelt der Burjatischen Republik. Wir spüren ein zunehmendes Umweltbewusstsein bei der Jugend.

Dann meldet sich die Werkstatt und teilt uns mit, unser Auto sei fertig. Also Taxi bestellen und los in die „Großmutterstrasse“. Alles wieder in Ordnung, die Mechaniker haben hervorragend gearbeitet, nach dem Ausbau wurde der Kompressor gründlich gereinigt und die Klimaanlage funktioniert wieder. Die Bremssteine wurden gewechselt.

Zurück zum Hotel, hier ergattern wir den letzten Parkplatz. Nun steht der Reise zum Baikal nichts im Wege. Doch zuerst stärken wir uns für die abendlichen Fußballereignisse. In der Stadt begegnen uns immer wieder reizende „Prinzessinnen“, es ist immer noch Abschlussballzeit. Auf der Freilichtbühne am Leninplatz steppt der Bär. Wir können im Hotel bequem mithören. Die Jugend feiert ihren Tag und sich.

Und bei uns steigt dass Fußballfieber ⚽🇲🇽🇩🇪. Wer kommt weiter?

Reisetagebuch unserer Offroad-Reise mit dem Pickup Truck auf dem Sibirischen Trakt in den Fernen Osten RusslandsReisetagebuch unserer Offroad-Reise mit dem Pickup Truck auf dem Sibirischen Trakt in den Fernen Osten RusslandsReisetagebuch unserer Offroad-Reise mit dem Pickup Truck auf dem Sibirischen Trakt in den Fernen Osten RusslandsReisetagebuch unserer Offroad-Reise mit dem Pickup Truck auf dem Sibirischen Trakt in den Fernen Osten RusslandsReisetagebuch unserer Offroad-Reise mit dem Pickup Truck auf dem Sibirischen Trakt in den Fernen Osten RusslandsReisetagebuch unserer Offroad-Reise mit dem Pickup Truck auf dem Sibirischen Trakt in den Fernen Osten RusslandsReisetagebuch unserer Offroad-Reise mit dem Pickup Truck auf dem Sibirischen Trakt in den Fernen Osten Russlands

2 Kommentare

  1. Hallo ihr Reisefans!
    Danke für eure letzten Informationen und die tolle Berichterstattung. Wir sind gestern Mittag in Breslau angekommen und haben die Stadt ausführlich erkundet. (10 km zu Fuß) . Stadtrundfahrt ist ebenfalls absolviert, so dass wir heute die Details besichtigen.
    Euch weiter eine schöne Reise mit vielen Erlebnissen.
    Beste Grüße von S & J.

    1. Super, danke, da freuen wir uns. Wir haben heut Nachmittag den Baikalsee am östlichen Ufer erreich!
      Beste Grüße
      Geli & Dietmar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.