Dietmar und Geli Unterwegs
Reisetagebuch unserer Offroad-Reise mit dem Pickup Truck auf dem Sibirischen Trakt in den Fernen Osten Russlands

28. Juni 2018 Und wieder am Baikal

In Ulan Ude ist es heiß -31 Grad. Wir kehren der freundlichen, hellen Stadt am Ufer der Ude mit ihren 260.000 Einwohnern den Rücken und fahren in die Berge, die das Udetal vom Baikal trennen. In 1300 m Höhe ist wieder eine Wasserscheide. Südöstlich fliest alles in die Ude, damit in die Selenga und so auch in den Baikal. Nördlich nehmen alle Gewässer den direkten Weg in den Baikal.

Bei der Abfahrt zum See sehen wir von weiteren eine weiße Kirche, es ist ein Frauenkloster, leider nicht zu besichtigen. In Burjatien findet man alle Religionen wieder so dicht und friedlich nebeneinander. Noch sind 33 Grad. Wenige Kilometer weiter sind wir am See und schlagartig haben wir nur noch 17 Grad, obwohl die Sonne scheint. Für die Ulan Uder ist der Baikal das, was für die Berliner die Ostsee ist.

Am Ufer stehen überall Autos, hier gibt es noch keine Regeln. Wer frei hat, kommt auch in der Woche für nur einen Tag. Wir gesellen uns dazu. Anfangs ist die Luft etwas kühl, doch mit der Zeit akklimatisieren wir uns und genießen Sonne, Wasser, Wind.

Zum zweiten Mal am Baikal ohne Zeitdruck hier sitzen und genießen. Anfangs zauberte die Sonne weiß Lämpchen aufs Wasser, später zieht sich ein goldener Streifen über den See und zum Schluss läuft ein Feuerband auf uns zu. Der Horizont verschwindet immer mal im Dunst, dann sehen wir wieder Berge am anderen Ufer. Die Luftschichten verändern sich ständig. Mal sieht es gewittrig aus, dann wieder klar.

Und wir sitzen hier, trinken einen Schluck Sekt und sagen uns immer wieder gegenseitig, wie unwirklich es ist , wo wir sind. Nach und nach fahren alle nach Hause, nur wir bleiben mit den streunenden Hunden hier. Die Sonne habe ich gerade in die Tasche gesteckt und jetzt wird es kalt. Also schnell ins UFO, die Mücken draußen lassen und das letzte Abendlicht über dem See von drinnen genießen.

Reisetagebuch unserer Offroad-Reise mit dem Pickup Truck auf dem Sibirischen Trakt in den Fernen Osten RusslandsReisetagebuch unserer Offroad-Reise mit dem Pickup Truck auf dem Sibirischen Trakt in den Fernen Osten RusslandsReisetagebuch unserer Offroad-Reise mit dem Pickup Truck auf dem Sibirischen Trakt in den Fernen Osten RusslandsReisetagebuch unserer Offroad-Reise mit dem Pickup Truck auf dem Sibirischen Trakt in den Fernen Osten RusslandsReisetagebuch unserer Offroad-Reise mit dem Pickup Truck auf dem Sibirischen Trakt in den Fernen Osten RusslandsReisetagebuch unserer Offroad-Reise mit dem Pickup Truck auf dem Sibirischen Trakt in den Fernen Osten RusslandsReisetagebuch unserer Offroad-Reise mit dem Pickup Truck auf dem Sibirischen Trakt in den Fernen Osten RusslandsReisetagebuch unserer Offroad-Reise mit dem Pickup Truck auf dem Sibirischen Trakt in den Fernen Osten RusslandsReisetagebuch unserer Offroad-Reise mit dem Pickup Truck auf dem Sibirischen Trakt in den Fernen Osten RusslandsReisetagebuch unserer Offroad-Reise mit dem Pickup Truck auf dem Sibirischen Trakt in den Fernen Osten RusslandsReisetagebuch unserer Offroad-Reise mit dem Pickup Truck auf dem Sibirischen Trakt in den Fernen Osten RusslandsReisetagebuch unserer Offroad-Reise mit dem Pickup Truck auf dem Sibirischen Trakt in den Fernen Osten RusslandsReisetagebuch unserer Offroad-Reise mit dem Pickup Truck auf dem Sibirischen Trakt in den Fernen Osten RusslandsReisetagebuch unserer Offroad-Reise mit dem Pickup Truck auf dem Sibirischen Trakt in den Fernen Osten RusslandsReisetagebuch unserer Offroad-Reise mit dem Pickup Truck auf dem Sibirischen Trakt in den Fernen Osten RusslandsReisetagebuch unserer Offroad-Reise mit dem Pickup Truck auf dem Sibirischen Trakt in den Fernen Osten Russlands

3 Kommentare

  1. Hallo Sie Zwei,
    toll wie Sie die Baikalsonne eingefangen haben!
    Es ist schon etwas Besonderes dort angekommen zu sein und zu verweilen.
    Habe beim Chorsingen in S. beim Bergmannslied auch kräftig mitgesungen.

    Ich wünsche Ihnen für die bevorstehenden Tage und Wochen toi, toi, toi.
    Heidi K.

  2. Hallo Ihr Beide,
    Glückwunsch nun habt Ihr wieder den Baikal erreicht! und diese wunderschönen Fotos/Stimmungsbilder!!!! Da könnt Ihr jetzt an diesem herrlichen See so richtig Urlaubstage genießen, ich beneide Euch (die Strapazen vorher natürlich nicht)
    bleibt ruhig, wenn es Euer Zeit-Fenster erlaubt, ein bissl länger,
    Hatte ich mich verhört, oder spielte Ulan Ude bei der WM, in irgendeiner Art, als Austragungsort auch eine Rolle?
    Macht Euch schöne Tage, bei uns sollen die heissen Tage auch wieder zurückkommen, Ansonsten feiert Hoyerswerda noch weiter das Stadtfest,
    die Altstadtmeile (nach Hoyerswerdaer Möglichkeiten doch ganz nett gestaltet) wird am Sonntag mit einem Strassentheater beendet, ist ja immer sehr lustig!
    Gestern hatte ich in Seidewinkel unter der Friedenseiche unser Chorsommerkonzert, trotz der WM waren sehr viel Zuhörer gekommen,
    es war ja auch gelungen!
    Also alles Gute weiterhin u. liebe Grüsse
    Eure Ilse

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.