Dietmar und Geli Unterwegs
Reisetagebuch unserer Offroad-Reise mit dem Pickup Truck auf dem Sibirischen Trakt in den Fernen Osten Russlands

06. Juli 2018 Ruhetag in Irkutsk

Die Sonne ist wieder da und wir haben einen ungetrübten Blick in auf die Angara und die scheinbare Spielzeugeisenbahn am anderen Ufer. Wie immer sind wir die letzten Gäste beim Frühstück. Hier ist alles perfekt und wir könnten noch lange hier sitzen.

Dann durchstöbern wir die Souvenirläden des Hotels und werden fündig. Irkutsk vermarktet sich touristisch gut. Ich finde heute an mehreren Stellen Mitnehmenswertes. Um 11 Uhr wartet die Friseurin auf mich. Endlich wieder ein pflegeleichter Schnitt, wir sind noch eine Weile in Sibirien.

Unsere Wäschepakete sind auch fertig bearbeitet. Der Service in den Hotels ist hervorragend. Dann steht uns der Sinn nach Kaffee und Kuchen an der Hotelbar nachdem wir uns mit Frau Sofia vom Empfang unterhalten haben. Sie hat uns ganz heiß auf den vereisten Baikal gemacht. Zum Schluss zeigt sie uns noch ein neues Hotelrestaurant, eine Grillbar. Sehr verlockend für den Abend.

Jetzt muss ich erst mal an die Luft. Ich schlendere an der Angara entlang und höre plötzlich eine herrliche Männerstimme. Da sitzt ein Mann auf einer Bank und singt. Einige Leute bleiben stehen, andere klatschen,ich setze mich in seine Nähe und lausche. Leider hört er bald auf und geht weiter.

Ich schlendere bekannte Straßen entlang bis zur Fußgängerzone, diesmal ohne Regen. Im Kaufhaus bewundere ich wieder die Pelzmode. Aber als Tierliebhaber hätte ich Skrupel, einen Pelz zu kaufen. Kunstpelze sehe ich keine. Und ob ein Kunstpelz bei minus 45 Grad auch warm hält? Ich weiß es nicht. Der Frischemarkt erfüllt alle Wünsche, auch ich kann nicht widerstehen bei Kirschen 🍒, Granatapfel und Gurken.

Alle Einkäufe lassen sich schleppen, der Weg zum Hotel wird immer länger. Trotzdem habe ich noch einen Blick übrig für die alten Häuser und die reizenden Skulpturen. Wenn sich für die herrlichen Holzhäuser Investoren finden würde , könnten sie zu wahren Schmuckstücken neu erstehen.

Endlich wieder im Hotel bin ich zu fertig für einen Restaurantbesuch und wir essen lieber unseren letzten geräucherten Fisch, auch lecker. Dietmar hat den Tag zum Bilder sichern sortieren genutzt. Und unser Auto hat sich auch über einen Ruhetag gefreut

Reisetagebuch unserer Offroad-Reise mit dem Pickup Truck auf dem Sibirischen Trakt in den Fernen Osten RusslandsReisetagebuch unserer Offroad-Reise mit dem Pickup Truck auf dem Sibirischen Trakt in den Fernen Osten RusslandsReisetagebuch unserer Offroad-Reise mit dem Pickup Truck auf dem Sibirischen Trakt in den Fernen Osten RusslandsReisetagebuch unserer Offroad-Reise mit dem Pickup Truck auf dem Sibirischen Trakt in den Fernen Osten RusslandsReisetagebuch unserer Offroad-Reise mit dem Pickup Truck auf dem Sibirischen Trakt in den Fernen Osten RusslandsReisetagebuch unserer Offroad-Reise mit dem Pickup Truck auf dem Sibirischen Trakt in den Fernen Osten RusslandsReisetagebuch unserer Offroad-Reise mit dem Pickup Truck auf dem Sibirischen Trakt in den Fernen Osten RusslandsReisetagebuch unserer Offroad-Reise mit dem Pickup Truck auf dem Sibirischen Trakt in den Fernen Osten RusslandsReisetagebuch unserer Offroad-Reise mit dem Pickup Truck auf dem Sibirischen Trakt in den Fernen Osten RusslandsReisetagebuch unserer Offroad-Reise mit dem Pickup Truck auf dem Sibirischen Trakt in den Fernen Osten RusslandsReisetagebuch unserer Offroad-Reise mit dem Pickup Truck auf dem Sibirischen Trakt in den Fernen Osten RusslandsReisetagebuch unserer Offroad-Reise mit dem Pickup Truck auf dem Sibirischen Trakt in den Fernen Osten RusslandsReisetagebuch unserer Offroad-Reise mit dem Pickup Truck auf dem Sibirischen Trakt in den Fernen Osten RusslandsReisetagebuch unserer Offroad-Reise mit dem Pickup Truck auf dem Sibirischen Trakt in den Fernen Osten RusslandsReisetagebuch unserer Offroad-Reise mit dem Pickup Truck auf dem Sibirischen Trakt in den Fernen Osten RusslandsReisetagebuch unserer Offroad-Reise mit dem Pickup Truck auf dem Sibirischen Trakt in den Fernen Osten Russlands

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: