Dietmar und Geli Unterwegs

06.-13. Juli 2020 Zittau, Harrachov, Dresden und Moritzburg

Nach unserer Deutschlandtour hatten wir Lust auf eine kleine Heimatreise in die nähere Umgebung. Über Bautzen mit seiner schönen Altstadt, die wir am Abend bewunderten, ging es am nächsten Tag nach Zittau. Wir hatten einen schönen Blick auf das Zittauer Gebirge.

Übernachtet wurde auf dem WOMO Stellplatz in unmittelbarer Zentrumnähe. Hier trafen wir zu einem Schwatz Bekannte aus Haßfurt, die wir bei der Off-Road Messe

„Abenteuer Allrad“ in Bad Kissingen kennengelernt haben.

Auf dem Stellplatz in Zittau, nahe der historischen Kleinbahn, begrüßten uns zwei ausgebüxte Ziegen und lagerten dicht bei unserem Pick-Up UFO.

Am nächsten Tag ging es weiter nach Harrachov ins tschechische Riesengebirge, auch da gab es herzliche Begrüßungen.

Die nächste Station war Dresden. Hier empfing uns das Elbufer mit „Peter und der Wolf“. Endlich wieder ein bisschen Kultur.

Um die Frauenkirche herum sind viele neue Häuser entstanden. Langsam fällt mir die Orientierung schwer.

Wir genossen den Abend und die „ Blaue Stunde“ bevor die Nacht die Stadt in ein interessantes Licht tauchte.

Um ein familiäres Jubiläum gemeinsam zu begehen, trafen wir in Moritzburg unseren Sohn mit Ehefrau und wir verbrachten in dieser traumhaften Gegend einen wunderschönen Tag.

Die Fotos belegen die schöne und interessante Reise durch unsere Heimat.

Der sorbische Friedhof in Ralbitz Rosenthal bei Bautzen

Blick von der Friedensbrücke auf die Altstadt Bautzen

Das Zittauer Gebirge, mit Sicht zum Jeschken bei Liberec

Der Stellplatz in Zittau

Im tschechischen Harrachov

Auf dem Campingplatz in Harrachov

Leckere Pizza in Harrachov

Unsere Reisekatze Norgy

Abendstimmung über Dresden, vom Riesenrad aus betracht

Blick vom Stellplatz Wiesentorstraße

Schloß Moritzburg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.