Dietmar und Geli Unterwegs
Reisetagebuch unserer Wohnmobil-Reise an den Küsten Spaniens und Portugals

14. Mai 2019 Von Ribadeo bis Bilbao

Der Morgen am Ufer des Kathedralestrandes ist windstill und sonnig, ganz das Gegenteil von üblichen Biskayaprognosen. Doch der Abschied ist notwendig und wir fahren in das Städtchen Ribadeo. Hier wird wieder mal bei Lidl eingekauft.

Danach bummeln wir durch den Ort mit seinem herrschaftlichen Aussehen. Hier haben ehemalige Spanienauswanderer, die mit Reichtum zurück kamen, prächtige Villen errichtet. Danach fahren wir in einem „kleinen“ Mammutritt (390 km) über eine recht kurvige Autobahn und sehen im Süden die Picos de Europas mit bis 2500 m Höhe. Da oben liegt noch Schnee.

Vor Bilbao kreuzen sich viele Autobahnen und es geht nicht nur kurvig sondern auch bergig hin und her wie auf der Achterbahn. Nach einem letzten steilen Anstieg erreichen wir oberhalb von Bilbao einen terrassierten Stellplatz und bekommen noch einen Platz in der ersten Reihe.

Hier oben sind Parkanlagen, die von den Bewohnern der Stadt ausgiebig zur Entspannung genutzt werden. Am schönsten ist der abendlichen Blick über die Stadt und den Fluss.

Womo Stellplatz in Bilbao mit Blick auf die Stadt .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: